Das kinetische Potenzial einer Situation

Contact Improvisation Workshop mit Ralf Jaroschinsky.


Kontaktimprovisation kann als postmoderne Tanzimprovisationstechnik gesehen werden, bei welcher sich der Tanz durch die direkte Berührung zweier oder mehrerer Körper inspiriert und durch verschiedenste Dynamiken und Qualitäten gekennzeichnet ist. Besonders spannend ist dabei, dass diese Bewegungen nicht nur aus der eigenen Kreativität entspringen, sondern konstant aus der physischen Kommunikation mit dem/n Partner/n gespeist werden. Daher wird dieser Tanz für einen selbst nie vorhersehbar oder formelhaft, sondern stets frisch und tatsächlich improvisiert. In diesem Workshop werden wir genau an diesem Punkt anknüpfen: Wir werden die Möglichkeiten der Beteiligten berücksichtigen und versuchen, uns den sich stetig neu ergebenden Situationen offen zu stellen und verhindern, dass unsere Vorstellungen, Wünsche und Ideen uns dabei im Weg stehen. Besonders schön ist, dass dieser Prozess des sich Vergegenwärtigens und des Erkennens des kinetischen Potentials der Konstellation der Körper bereits Tanz ist, also nicht erst fabriziert werden muss und daher von sich aus schon berührend und befriedigend ist. Wenn wir dies noch in den räumlichen Bewegungsausdruck mitnehmen, potenzieren sich unsere Möglichkeiten offensichtlich, und es wird unglaublich spannend herauszufinden, in welchen Tanz unsere Körper uns wohl führen werden.




4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SEMILLA

SCHULE FÜR TANZ, PERFORMANCE UND YOGA

CRYSTAL SCHÜTTLER